Aktuelles

Wieder großer Andrang beim Seniorenfrühstück

Themen rund um den Computer interessieren viele Menschen auch im höheren Alter. Entsprechend gut war das aktuelle Seniorenfrühstück im Stadtteilzentrum Pluto in Wanne besucht. Ein Experte gab Tipps zum Umgang mit PCs und stand für Fragen bereit.

Das nächste Seniorenfrühstück findet am 25. Juli in Bickern statt.

Viele Fragen beim "Seniorenfrühstück" zum Thema Smartphones

Smartphones sind auch für viele ältere Menschen in Herne und Wanne-Eickel längst ein praktischer Alltagsbegleiter. Trotzdem ist es gut, sich gemeinsam mit verschiedenen Funktionen der Geräte vertraut zu machen. Beim aktuellen "Seniorenfrühstück" von ASB und Förderwerk e.V. im Stadtteilzentrum Pluto in Bickern wurde Referent Patrick Mammen deshalb von den rund 30 Gästen mit Fragen bestürmt. Er hatte zuvor schon öfter das Frühstück besucht und zu Technik- und Computerthemen informiert.

Zum zehnten Geburtstag: Großes Jubiläum in Herne-Mitte

Mit einem kleinen Festakt und einem großen Sommerfest hat das ASB Begegnungs- und Pflegezentrum Herne-Mitte seinen zehnten Geburtstag gefeiert. Hernes Erster Bürgermeister Erich Leichner lobte das Engagement des ASB in Herne-Mitte und der Region und berichtete auch von vielen eigenen Besuchen bei Jubilaren in den ASB-Häusern. „Man kann hier also auch gut sehr sehr alt werden“, so Leichner, der die offiziellen Glückwünsche der Stadt Herne überbrachte.

Frühlingssonne beschwingt die ASB-Tänzer

Trotz fast hochsommerlicher Wärme zeigten sich die Gäste beim aktuellen Tanzworkshop von ASB und Förderwerk wieder voller Elan.

Bei den Tanzworkshops werden verschiedene Partytänze vermittelt, die gemeinsam getanzt werden. Dabei kann jeder mitmachen - ob mit oder ohne Partner.

Bürger unterstützen, ihr Umfeld zu gestalten - ASB-Kamingespräch 2017 zur Stadtentwicklung

Politik, Handel und Wohnungswirtschaft können mit Geld und Strukturen helfen, aber eine gelingende Quartiersentwicklung kann nur gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern gelingen. Das betonte die Expertenrunde beim diesjährigen Kamingespräch des ASB Regionalverband Herne-Gelsenkirchen e.V. im Schloss Strünkede.

Lob von Hannelore Kraft für die ASB-Katastrophenschutzeinheit

Lob und Dank von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft: Thorsten Budasz von der ASB-Katastrophenschutzeinheit berichtete beim Ehrenamtsempfang der Herner SPD vom Einsatz seiner Kollegen beim Aufbau und Betrieb der ersten Flüchtlingsunterkünfte.

Im Jahr 2015 hatten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer mehrfachüber Nacht große Notunterkünfte vorbereitet und die geflüchteten Menschen dort teilweise tagelang im 24-Stunden-Betrieb versorgt. Auch an Wochenenden waren die Katastrophenschützer dabei in mehreren Schichten rund um die Uhr im Einsatz.

Schmückende Tradition: ASB-Häuser stellen Maibäume auf

Vor den ASB Begegnungs- und Pflegezentren im Ruhrgebiet begrüßen wieder meterhohe Maibäume den Frühling. Die traditionellen Stämme und Kränze zum Start in den Mai wurden von Bewohnerinnen und Bewohnern der Häuser selbst geschmückt.

Bewegtes Seniorenfrühstück in Bickern

Mit den Möglichkeiten, sich durch Bewegung im Alter fit zu halten, beschäftigte sich der Vortrag beim aktuellen Seniorenfrühstück im Stadtteilzentrum Pluto in Bickern. Zahlreiche Gäste waren gekommen, um sich zu informieren und das gemeinsame Frühstück zu genießen.

Der nächste Termin für das Seniorenfrühstück ist der 23. Mai 2017.

Aus dem Rahmen gefallen: Fotoaktion beim Tanztee

Mit einer besonderen Aktion wurden diesmal die Gäste des Tanztees von Förderwerk e.V. und ASB im Stadtteilzentrum Pluto in Bickern überrascht: Wer wollte, der konnte sich mit seinem Tanzpartner, mit Freunden oder auch allein in einem Bilderrahmen fotografieren lassen. Diese Fotos und weitere Bilder der Tanzenden waren zudem direkt im Saal des Zentrums zu sehen und konnten bewundert werden.

Hier zeigen einige Eindrücke des Nachmittages, wieviel Spaß die Gäste hatten:

Zum 15. Mal auf zwei Rädern durch NRW

Die ASB-Motorradgruppe ist mit ihrer inzwischen 15. Tour in den Frühling gestartet. Zur ersten gemeinsamen Fahrt des Jahres 2017 ging es rund um den Niederrhein. 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten ihre Maschinen fit für die Straße gemacht und genossen die Runde bei bestem Wetter. Mittags kehrte die Gruppe dann in Kevelaer ein.

Seiten

Der Arbeiter-Samariter-Bund

Der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Herne-Gelsenkirchen e.V. gehört mit mehr als 3.000 Mitgliedern zu den großen Sozialverbänden im Ruhrgebiet im Westen Deutschlands.

Kontakt

Arbeiter-Samariter-Bund
Regionalverband Herne-Gelsenkirchen e.V.

Siepenstr. 12a 44623 Herne

info@asb-mail.de